Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

ein Viertel des Jahres ist schon wieder vorüber. Die Natur ist ihrer Zeit sogar 2 Wochen voraus. Der Frühling mit seinen zunächst zaghaft hellen und dann immer kräftiger werdenden grünen Farben ist für mich die schönste Jahreszeit. Die Vogelwelt und auch wir Menschen „erwachen“ zu neuen Taten. Der Landwirt bestellt seinen Acker und der Gartenbesitzer seinen Garten. Leider sind alle Bemühungen, insbesondere des Umweltausschusses, fehlgeschlagen, einen Ersatz für die Annahme der Grünabfälle zu organisieren. Zu bürokratisch und zu teuer sind die Hürden der Kreisverwaltung. Ich appelliere, die Gartenabfälle nicht in der Feldmark zu entsorgen. Wir schaden uns selbst. Eine Entsorgung durch das Ordnungsamt wird teuer und belastet den gemeindlichen Geldbeutel. Fahren Sie die Annahmestellen in Kellinghusen oder in Hohenlockstedt an, organisieren Sie mit Nachbarn zusammen einen Container oder kompostieren Sie selbst.

Hundesteuermarken

Im Laufe des Aprils werden alle gemeldeten Hundehalter einen Erhebungsbogen erhalten, wo genaue Daten des jeweiligen Hundes erfasst werden. Jeder Hund bekommt eine Hundesteuermarke. Weggelaufene Hunde müssen nicht teuer in das Tierheim Itzehoe verbracht werden, sondern können aufgrund der Steuermarke direkt dem Halter zugeordnet werden. Leider gibt es auch immer wieder Mitmenschen, die ihre Hunde nicht anmelden. Hier ist die Hundesteuermarke ein Sichtzeichen auf die Anmeldung.

Breitband – schnelles Internet

 

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

ein ereignisreiches von Jubiläen und Baumaßnahmen geprägtes Jahr liegt hinter uns. Ich danke allen Gemeindemitgliedern für ihre Unterstützung, sei es bei der Organisation der Feierlichkeiten, bei der Überwachung der Baumaßnahmen, das Verständnis für Behinderungen im Zuge unserer Bautätigkeiten oder ganz einfach durch den Besuch der angebotenen Veranstaltungen. Wir haben wieder einmal bewiesen, dass wir ein lebendiges Dorf sind. Unvergessen bleibt der Festumzug zur 475-Jahrfeier. Wir können zuversichtlich in das neue Jahr starten. Trotz unserer Bau- und Sanierungsmaßnahmen und trotz des Ankaufs einer Fläche zur Erweiterung des Gewerbegebietes bleiben die Finanzen der Gemeinde geordnet. Die Hebesätze (Grundsteuer A + B 280 v.H., Gewerbesteuer 320 v.H.) bleiben unverändert. Die Schmutzwassergebühr 2,70 EUR je m3 und die Niederschlagswassergebühr 3,60 EUR je angefangene 25 qm werden nicht verändert. Wenn wir weiterhin so maßvoll mit den gemeindlichen Ressourcen umgehen, hat Brokstedt 2017 keine Schulden mehr.

Bebauungsplan Nr. 11 (Königsaal) – Sandkoppel

 

 Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter, (ACHTUNG am Ende finden Sie ein Quiz!!!)

wir können uns wirklich nicht beklagen. Bis jetzt war es ein schöner Sommer. Das Freibad war so häufig besucht wie nie zuvor. Diane Danielsen hat eine beachtliche Zahl von Schwimmabzeichen abnehmen können. Wenn der Urlaub nicht gebucht war, konnte man die Ferien also getrost in Brokstedt verbringen. Für reichlich Abwechslung sorgten die Aktionen im Mile – Ferienprogramm. Nur wenig Ferien gab es für die frisch gewählten Kommunalpolitiker, denen Sie im Mai Ihre Stimme gaben. Im Wesentlichen wurde das Ergebnis von vor 5 Jahren von Ihnen bestätigt. Ich bedanke mich auch im Namen meiner Kollegen im Gemeinderat für das entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die auf den Weg gebrachten Projekte erfolgreich zu Ende bringen und nach weiteren Entwicklungsmöglichkeiten in Brokstedt Ausschau halten. Verfolgen Sie in den Aushängen, auf der Homepage und

Zusätzliche Informationen