Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

 

ein überaus ereignisreiches Jahr 2015 liegt hinter uns. Es begann mit dem „schnellen Internet“ (Glasfaser). Ich bedanke mich nochmals bei allen, die, sei es aktiv bei den Informationsveranstaltungen oder einfach nur durch ihre Vertragsunterzeichnung  dazu beigetragen haben, dass Brokstedt bei der schnellen Verbindung in die weite Welt dabei ist. Mir ist bewusst, dass viele den Nutzen dieser schnellen Datenverbindung  für sich selbst nicht unbedingt gesehen haben, sich aber aus Solidarität für die Zukunft unseres Dorfes für einen Vertragsabschluss entschieden haben. Das stimmt mich positiv was das harmonische Miteinander im Dorf anbelangt. Die Verlegearbeiten der Leerrohre wird uns sicher den Winter über noch begleiten, bevor im Frühjahr die Glasfaser „eingeblasen“ wird und die Aufschaltung in unseren Häusern erfolgt. Die Bautrupps arbeiten schnell und meistens auch sehr ordentlich. Trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass Leitungen (Gas, Strom…) beschädigt werden. Wir können aber erwarten, dass die Schäden zügig und professionell repariert werden. Gravierende Stolperfallen in den Gehwegen oder Absackungen bitte melden, damit sie behoben werden können. Erst am Ende der Baumaßnahmen erfolgt eine Begehung und Abnahme der Gehwege, wo dann  letztmals Schäden dokumentiert und abgearbeitet werden. Wie heißt es so schön: „Es muss erst schlechter werden bevor es besser wird“.

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

das Flüchtlingsthema beherrscht zur Zeit die Medien. Deshalb werde ich im Folgenden auch auf die Situation vor Ort eingehen. Dass uns in Brokstedt aber auch ganz andere Themen bewegen und uns im wahrsten Sinne des Wortes ein „Heißer Herbst“ bevorsteht, wird jeder bei der Lektüre dieser Bürgerinformation erkennen. Sie soll gewissermaßen einstimmen auf die Einwohnerversammlung am 03.11.15 (Einladung siehe Rückseite). Versammlungsort um 19.00 Uhr ist der Kultur(t)raum im Plietsch-Huus. Also, wer das Plietsch-Huus noch nicht besucht hat oder aber sich über die Aktivitäten in der Gemeinde aus berufenem Munde informieren möchte, der kommt zur Einwohnerversammlung. Überhaupt sei daran erinnert, dass sämtliche Sitzungen der Gemeindevertretung öffentlich sind. Die Gemeindevertreter und bürgerlichen Mitglieder freuen sich über viele Gäste. Wir brauchen diesen Kontakt, um von den Interessen und Ideen unserer Bürger zu erfahren.

Flüchtlingssituation

 

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

wir haben es geschafft. Das schnelle Internet kommt nach Brokstedt. Im Herbst sollen die Leerrohre verlegt werden und ich denke spätestens Anfang 2016 werden die Glasfasern  in die Rohre eingeblasen, so dass die „Aufschaltung“ beginnen kann. Ich danke allen, die sich für einen Vertrag bei SWN entschieden haben und den vielen Mitstreitern, die bei jeder Gelegenheit für den Glasfaseranschluss geworben haben. Wir haben bewiesen, dass wir ein fortschrittlich denkendes Dorf sind. Bedenkt man, dass Brokstedt eigentlich schon sehr gut beim Internetempfang versorgt ist, ist Anschlussquote von

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

noch zwei Wochen - Anschluss nicht verpassen -. Die folgenden letzten beiden Samstage im Mai sind die letzte Möglichkeit sich in Brokstedt vor Ort bei den Mitarbeitern der SWN (Stadtwerke Neumünster) in den Servicezeiten jeweils von 09.00 – 13 Uhr über den Glasfaseranschluss beraten zu lassen.

Nur noch zwei Wochen gelten die SWN-NetT Vorteile:

Zusätzliche Informationen