Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

 

ein überaus ereignisreiches Jahr 2015 liegt hinter uns. Es begann mit dem „schnellen Internet“ (Glasfaser). Ich bedanke mich nochmals bei allen, die, sei es aktiv bei den Informationsveranstaltungen oder einfach nur durch ihre Vertragsunterzeichnung  dazu beigetragen haben, dass Brokstedt bei der schnellen Verbindung in die weite Welt dabei ist. Mir ist bewusst, dass viele den Nutzen dieser schnellen Datenverbindung  für sich selbst nicht unbedingt gesehen haben, sich aber aus Solidarität für die Zukunft unseres Dorfes für einen Vertragsabschluss entschieden haben. Das stimmt mich positiv was das harmonische Miteinander im Dorf anbelangt. Die Verlegearbeiten der Leerrohre wird uns sicher den Winter über noch begleiten, bevor im Frühjahr die Glasfaser „eingeblasen“ wird und die Aufschaltung in unseren Häusern erfolgt. Die Bautrupps arbeiten schnell und meistens auch sehr ordentlich. Trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass Leitungen (Gas, Strom…) beschädigt werden. Wir können aber erwarten, dass die Schäden zügig und professionell repariert werden. Gravierende Stolperfallen in den Gehwegen oder Absackungen bitte melden, damit sie behoben werden können. Erst am Ende der Baumaßnahmen erfolgt eine Begehung und Abnahme der Gehwege, wo dann  letztmals Schäden dokumentiert und abgearbeitet werden. Wie heißt es so schön: „Es muss erst schlechter werden bevor es besser wird“.

Kanalsanierung

Die Sanierungsmaßnahmen unter der Erde, an unseren Abwasserkanälen, sind den wenigsten aufgefallen, aber auch hier ist schon einiges passiert und wird im nächsten Jahr fortgesetzt. Gut, dass wir in der Vergangenheit Rücklagen für derartige Maßnahmen geschaffen haben und somit die Abwassergebühr für 2016 stabil bei 2,70 EUR pro qm gehalten werden kann. Bitte denken Sie daran die Ablesekarten für den Wasserverbrauch an das Amt Kellinghusen zurückzugeben. Die verbrauchten m sind Grundlage für die zu zahlende Abwassergebühr.

Gewerbegebiet

Gerade noch rechtzeitig vor dem Winter konnten die Erschließungsarbeiten weitestgehend abgeschlossen werden, so dass einem Verkauf der Gewerbegrundstücke nichts mehr im Wege steht.

Baugebiet „Sandkoppel“

Es stehen auf der linken Seite noch 4 – 6 Grundstücke zur Verfügung. Die Preisgestaltung in den Nachbarorten sagt mir, dass wir mit unseren 76,-- bis 78,-- EUR pro qm eher zum unteren Preissegment gehören.

LED – Straßenbeleuchtung

Die Umrüstung der alten „Köpfe“ ist abgeschlossen. In der Sandkoppel und im neuen Gewerbegebiet erfolgt die Aufstellung der Lampen im neuen Jahr. An das „neue“ Licht muss man sich erst gewöhnen. Direkt unter der Lampe ist es sehr hell. Sicher müssen einige Lampen noch besser ausgerichtet werden, aber wir dürfen bei aller Kritik an der LED – Beleuchtung nicht vergessen, dass der Stromverbrauch auf etwa ein Zwanzigstel zurückgehen wird und wir damit einen Schritt zu mehr Umweltfreundlichkeit  in Brokstedt gegangen sind.

Partnergemeinde

Ende November hatten wir Besuch einer Delegation aus Przechlewo. Mit einer Begrüßung im Plietschhuus, einer Dorfrundfahrt, Besuch der Feuerwehr, Kirche, Kindergarten, Kegeln im Bürgerhaus, Boßeln und Ausklang bei Ansgarius in Willenscharen wurde den Gästen ein herzlicher Empfang geboten. Wir hatten sehr viel Freude miteinander und nach Aussage aller Beteiligten kann es im nächsten Jahr zur offiziellen Besiegelung der Partnerschaft kommen. Die Teilnahme unserer Liedertafel an einer Veranstaltung in Przechlewo ist anvisiert.

Renoviertes Pastorat

Unser neuer Pastor ist mit seiner Familie in das frisch renovierte Pastorat eingezogen. Hoffen wir, dass sie sich im neuen Heim richtig zu Hause fühlen und einem Verbleiben in Brokstedt nach der Zeit als „Pastor zur Anstellung“ nichts mehr im Wege steht.

Finanzen

Die Finanzlage ist weiterhin gut. Die Grundsteuer A + B (280 v.H.), Gewerbesteuer (320 v.H.), Abwassergebühr 2,70 EUR je qm und die Niederschlagswassergebühr (3,60 EUR je angefangene 25 qm versiegelte Fläche) bleiben unverändert.

Ehrengabe 2015

Am Sonntag, 03.01.16 findet wieder der Neujahrsempfang der Kirche und seinen Mitgliedsgemeinden statt. Wir beginnen mit dem Gottesdienst um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr wird bei einem kleinen Imbiss im Gemeindesaal die Ehrengabe 2015 verliehen. Ich bitte also wieder um Vorschläge bis zum 3.12.15 auf dem unten vorbereiteten Abschnitt, den Sie bitte in meinen Briefkasten einwerfen. Die bisherigen Inhaber der Ehrengabe sind Brigitte Wussow, Ernst Clausen, Gerhard Kullick, Carsten Schmidt, Diane Danielsen und Sabine Koppo-Maaß.

Gemeinsam haben wir auch in diesem Jahr viel in Brokstedt und die Menschen, die hier leben, bewegt. Ich bedanke mich für das vertrauensvolle und harmonische Miteinander. Nutzt die noch verbleibenden Termine auf dem Adventskalender, um euch auf Weihnachten einzustimmen. Der beigefügte Dorfkalender 2016 macht Lust auf mehr im nächsten Jahr. Das Postleitzahlenfest (24.6.16) ist ein Muss für Brokstedt und seine Umlandgemeinden. Sollte es widererwarten Schneien bitte an den Winterdienst denken und mit den Silvesterknallern Abstand von Mensch, Tier und Haus halten.

Ein stärkendes, wärmendes, buntes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr 2016 wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine